Neues Hygieneboard verbessert Einsatzstellenhygiene

Bei der Feuerwehr kann es durchaus auch mal schmutzig zugehen. Doch ist das rußige Geschäft erst mal vorbei, so sollte der saubere Ausgangszustand wieder hergestellt werden. Schmutzige Gerätschaften werden gereinigt und aufgeräumt, konterminierte Kleidung gereinigt und dreckige Fahrzeuge gewaschen. Doch vor Ort findet man selten sanitäre Einrichtungen. Aus diesem Grund hat sich die Feuerwehr Hatzenbühl dazu entschlossen, ihren eigenen „Waschsalon“ mitzubringen. Neuere Fahrzeuge haben schon ab Werk ein so genanntes „Hygieneboard“ verbaut. Da dies bei uns aber nicht der Fall ist, wurde in Eigenleistung ein modulares Hygieneboard konstruiert.

Bei einem Hygieneboard handelt es sich um nichts Weiteres als um eine Trägerplatte, auf welcher diverse Hygieneprodukte angebracht sind. Bei unserem Konzept haben wir einen antibakteriellen Seifenspender, Handwasch-paste, Papierhandtuchspender, Wasserhahn und eine Waschbürste an einem Edelstahlblech befestigt. Gelagert wird dieses Board in einer DIN-Box und wird bei Bedarf an der Dachleiter unseres Löschgruppen-fahrzeuges eingehängt. Die Aufbewahrung in einer Kiste hat den Vorteil, dass das Hygieneboard während der Lagerung nicht verstaubt. Durch ein Gartenbewässerungsschlauchsystem kann der Wasserhahn wahlweise mit dem Tankfüllstutzen, der Tankentwässerung oder einem Pumpenabgang verbunden werden. Um das Schmutzwasser aufzufangen und ordnungsgemäß zu entsorgen, kann hierzu die Transportkiste verwendet werden. Um den Kameraden eine Grobreinigung ihrer Einsatzkleidung noch an der Einsatzstelle zu ermöglichen, wird außerdem eine Handwaschbürste mitgeführt. Diese wird auch über den handelsüblichen Gartenschlauch in Betrieb genommen.

Materialliste:

  • Edelstahlblech mit Positionsarretierung 400x600x2mm
  • DIN-Transportkiste 400x600x250mm
  • Handtuchspender, Edelstahl, 203x253x120mm
  • Seifenspender, 300ml, antibakteriell
  • Handwaschpaste, 250ml
  • Kantenschutz
  • Handwaschbürste
  • Gerätehalter
  • Wasserhahn
  • Diverse Armaturen, Anbauelemente, doppelseitiges Klettband und Schrauben

Kommentar schreiben

Kommentare: 0